Ständerleuchte Kontrast | Die Stehlampe der DDR Intellektuellen

Ständerleuchte Kontrast, Entwurf Lutz Rudolph, 1961, VEB Leuchtenbau Lengefeld

Der Entwurf von 1961 sollte dem Nutzer die Möglichkeit geben das Licht aktiv mitbestimmen zu können.
Über 15 Jahre wurden 100 000 Stück verkauft. Diese Lampe wurde zur beliebten Stehlampe in den Wohnungen der DDR Intellektuellen und löste weitere, nicht so „karge“ Entwürfe von Stehlampen mit Fuß aus. …Weiterlesen

Besteck M 140 – ein Kulturkampf

Ausstellungsvitrine mit Besteck M140, 1961 Lutz Rudolph (VEB Auer Besteck und Silberwarenwerke ABS) und zeitgenössischen Kommentaren dazu (Faximile). Foto: Christoph Beer

  Vor der Serienproduktion des Bestecks M 140 lag in der Industriewarenabteilung des HO-Kaufhauses II in Halle (Markt 3-7) ein Testbuch aus. Darin wurden Meinungen über die Gestaltung gesammelt. Einige Auszüge: „Bei diesem Besteck hat der Erfinder an Geschmacksverirrung gelitten.“ „Das gezeigte Besteck ist ausgesprochen formschön und ausgeglichen. Es wäre zu begrüßen, wenn es bald …

Mokick und Motorroller aus Suhl

Motorroller Supra und Simson SR 50 B. Ausstellungsansicht, Museum für Angewandte Kunst Gera. Entwurf Lutz Rudolph und Clauss Dietel.

Zwei Jahrzehnte Zweiradgestaltung. Die Zusammenarbeit der beiden Gestalter Lutz Rudolph und Karl Clauss Dietel mit dem VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann“ in Suhl begann Mitte der 1960er Jahre (bis 1968 VEB Fahrzeug- und Gerätewerk Simson Suhl). Die Firma produzierte ab 1964 eine Serie von Mopeds und kleinen Motorrädern. Neben „Star“, „Spatz“ und „Sperber“ wurde …

Automodelle

Lutz Rudolph erwarb seine konstruktiven Kenntnisse im Autobau durch einen „Dixi 3/15“ (Automarke aus Eisenach) aus den späten 1920er Jahren. Er zerlegte den nichtfahrbaren Oldtimer  in alle Einzelteile und setzte ihn wieder instand. Sein zweites Auto war ein „Citroën 2CV“, die legendäre Ente. Auch diesen Wagen nahm er komplett auseinander, um die Konstruktion zu verstehen. …

HELI-Radio

Vom Firmenlogo zur Stereo-Baureihe Furnierte Gehäuse mit Politur, dazu goldene Zierleisten und Stoffbezüge über den Lautsprechern – das war das bestimmende Erscheinungsbild der Rundfunkgeräte zum Ende der 1950er Jahre. Auf der Leipziger Herbstmesse 1960 lernte der Gründer der Firma Gerätebau Hempel die beiden Gestalter Lutz Rudolph und Karl Clauss Dietel kennen. Das sächsische Unternehmen aus …

MOCCADOLLY

Die elektrische Kaffeemaschine MOCCADOLLY, produziert von Otto Bengtson KG

Wartburg 353 Coupé

Der Wartburg 353 Coupé, seiner Zeit zu weit voraus. Für das sich abzeichnende Ende des Zweitaktmotors hatte man in Eisenach bereits einen Viertakter in Form eines Vierzylinder-Wasserboxers parat zum Einbau. Eines der schönsten Fahrzeuge aus diesem Programm war der Wartburg Bellevue, der aus dem Prototypenstadium nicht herauskam. Noch bevor das Programm der Baureihe Wartburg 311 …